Dr. Stefanie Golke

Ich bin wissenschaftliche Mitarbeiterin in der Abteilung Empirische Lehr- und Lernforschung am Institut für Erziehungswissenschaft.

In dem Forschungsprojekt NARRA befasse ich mich mit einer besonderen Textsorte, den instruktionalen Erzähltexten. Diese stellen zu lernende Sachinformationen eingebettet in einer Erzählung dar. Dabei interessiere ich mich für die Auswirkungen dieser Textsorte auf das Textverständnis sowie auf die Genauigkeit der Selbsteinschätzung des Testverständnisses.

Daneben gehe ich im Forschungsprojekt PROTECT genauer der Frage nach, wodurch im Allgemeinen die Genauigkeit von Selbsteinschätzungen des Textverständnisses beeinflusst wird. Dabei liegt der Fokus auf den Merkmalen der Lernenden selbst. Ich möchte herausfinden, welche Fähigkeiten, Überzeugungen, Selbsteinschätzungen und Persönlichkeitseigenschaften vorhersagen können, wie (un-)genau Lernende ihr Textverständnis einschätzen können.

In der Lehre biete ich Veranstaltungen zu Pädagogischer Psychologie, Lern- und Motivationspsychologie, Forschungsmethoden der Bildungswissenschaften, pädagogisch-psychologischer Diagnostik sowie Unterrichtsmethoden und Herausforderungen in Schule und Unterricht an.

Aktuell: Ich vertrete im Wintersemester 2020/2021 und im Sommersemester 2021 die Professur für Schulische Diagnose und Förderung an der Ruhr-Universität Bochum.

Kontakt

Abteilung Empirische Lehr- und Lernforschung

Albert-Ludwigs-Universität Freiburg
Rempartstraße 11
79098 Freiburg

Tel: 0761 – 2032437
E-Mail: stefanie.golke|at|ezw.uni-freiburg.de

Sprechstunde:
Vereinbarung via calendly.com/stefanie-golke