Bildungswissenschaften im Master of Education

Als zukünftige Lehrkraft haben Sie sich vermutlich schon einmal folgende Fragen gestellt:

  • Welche Unterrichtsmethoden kann ich einsetzen, um das Lernen von Schüler*innen zu unterstützen?
  • Wie muss ich Prüfungen gestalten, um Schüler*innen gerecht zu benoten?
  • Was kann ich tun, um Störungen in meinem Unterricht zu verhindern?
  • Wie unterrichte ich Schüler*innen mit Lern- und Verhaltensauffälligkeiten?
  • Wie kann ich meine eigenen Kompetenzen weiterentwickeln, wenn ich bereits Lehrkraft bin?

Um diese Fragen zu beantworten, benötigen Sie als zukünftige Lehrkraft bildungswissenschaftliche Kompetenzen. Deshalb bietet Ihnen der Master of Education die Gelegenheit, bildungswissenschaftliche Kompetenzen in den folgenden Modulen systematisch zu erwerben:

  • Unterrichten
  • Beurteilen und Fördern
  • Erziehung und Sozialisation
  • Innovieren und Professionalisieren
  • Inklusion

Alle bildungswissenschaftlichen Module bestehen aus Vorlesungen und einer weiteren Lehrveranstaltung (z.B. Seminar, Kolloquium, Workshop, Übung). Die in den Modulen erworbenen Kompetenzen wenden Sie aktiv im Schulpraxissemester an.

Um Ihnen qualitativ hochwertige Lehrveranstaltungen in allen bildungswissenschaftlichen Modulen anzubieten, gestalten wir unsere Lehre entsprechend dem Leitbild Lehrer*innenbildung der FACE School of Education. Insbesondere legen wir großen Wert auf eine gezielte Verknüpfung von Theorie und Praxis.

Sie können mit dem Master of Education im Wintersemester oder im Sommersemester beginnen. Je nach Beginn ergibt sich für Sie ein unterschiedlicher Studienverlaufsplan (Wintersemester | Sommersemester).

Ihre Masterarbeit im Umfang von 15 ECTS können Sie zu einem bildungswissenschaftlichen Thema anfertigen. Mögliche Themen finden Sie auf unserer Forschungsseite.

Fachberatung
Dr. Johannes Vollmer

Tel: 0761 – 2032444
johannes.vollmer|at|ezw.uni-freiburg.de